Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Delfinlagune und blauer Salon in Nürnberg

Die erste und einzige Außenbecken-Anlage für Delfine in Deutschland


Inzwischen ist es schon fast Tradition, dass wir an Ostern ein Wochenende im Tiergarten Nürnberg verbringen. So auch dieses Jahr. Besonders interessieren uns die Großen Tümmler in der bisher ersten und einzigen Außenbecken-Anlage für Delfine in Deutschland. Die naturnah gestaltete und der Nürnberger Landschaft angepasste Lagune wurde am 28. Juli 2011 eröffnet. Die Lagune ist inzwischen Lebensraum für derzeit 10 Delfine. Hier können die Tiere erstmals auch Naturereignisse wie Sonne, Regen Wind usw. usw. hautnah erleben. Für mich die Verbesserung schlechthin.

Die Delfinlagune im Nürnberger Tiergarten

Aber auch die Größe ist bemerkenswert. Laut Säugetiergutachten sollten 5 Tieren 2.200 m³ Wasser zur Verfügung stehen und jedem weiteren Tier 300 m³, das macht bei 10 Tieren also 2.200 m³ + (10-5) x 300 m³ = 3.700 m³. Die Anlage hat mit 5.345 m³ (Lagune) und 1.393 m³ (altes Delfinarium) also 82% mehr Wasser als vom Säugetiergutachten her erforderlich.

Auch das geforderte Mehrbeckensystem wird in Nürnberg eingehalten sowie alle anderen im Säugetiergutachten genannten Vorgaben.

Besser können Delfine derzeit nicht untergebracht sein


Das werden sicher auch Moby (ca. 1960), Anke (1983) und Jenny (1988), die letzten in Nürnberg lebenden Wildfänge, so sehen. Meiner Ansicht nach können sie sich kein besseres Zuhause wünschen. Ob sie sich noch an die Karibik erinnern, wo sie vor mehr als 20 Jahren! (damals üblich!) gefangen wurden? Die Tiere stammen also nicht in Taiji, wie von ahnungslosen Delfinarien-Hassern immer wieder behauptet wird. Wer so kurz denkt und militant immer nur „artgerecht ist nur die Freiheit“ skandiert, muss sich auch fragen lassen, was ein Welpe oder eine Jungkatze empfindet, wenn sie mit 8 Wochen der Mutter und den Geschwistern entrissen werden.

Für die weiteren 7 Tiere stellt sich diese Frage schon mal gleich gar nicht. Sie alle sind bereits in menschlicher Obhut geboren, namentlich sind dies die in Nürnberg geborenen Tiere Noah (1993) und Nami (2014), die aus Soltau stammenden Delfine Sunny (1999) und Arnie (2000), Kai (2010) aus Harderwijk und die Duisburger Großen Tümmler Dolly (2007) und Donna (2007).

Im „Blauen Salon“ des Nürnberger Tiergartens

Die Lagune ist ein Traum! Nicht nur für die Tiere und deren Betreuer, sondern auch für die Besucher. Dafür sorgen ca. 900 naturnah gestaltete Tribünen-Sitzplätze, hunderte Stehplätze und nicht zuletzt der „Blaue Salon“, wo man an einer riesigen Panorama-Scheibe die Tiere unter Wasser beobachten kann.

Das „Who is Who“ in Nürnberg


Natürlich kennen die Betreuer in Nürnberg ihre Tiere aus dem Effeff, aber wie können „Normalbesucher“ die Tiere unterscheiden? Bei manchen (Moby, Anke, Arnie, Nami) ist es ganz einfach, bei anderen schon schwieriger, zumal die Tiere oft recht flink unterwegs sind.

Aber versucht es doch einfach mal, ob ihr den einen oder anderen Delfin identifizieren könnt. Die wichtigsten mir bekannten Merkmale habe ich unten aufgelistet.

Erkennen aufgrund markanter Kennzeichen


Weißer, muschelartiger Fleck am Blasloch Moby
Deutlich nach rechts verschobener Unterkiefer Anke
Auffallend abgerundete Fluke Arnie

Erkennen anhand der Färbung


Ziemlich dunkel gefärbt, bulliger Kopf Noah
Ziemlich hell gefärbt, deutliche Farbzeichnungen Sunny

Erkennen anhand der Größe


Kleiner Delfin mit rundlichem Kopf Dolly
Kleiner Delfin mit schmalem, länglichem Kopf Donna
Derzeit kleinster und sehr neugieriger Delfin Nami

Erkennen anhand von Einkerbungen


Kerbe rechts oben am Maul Jenny
Kerbe an der Rückenflosse Kai

Einen Kommentar schreiben