Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Plitvicer Seen – Das Kamera-Malheur – Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall

Montag, 7.9.2015

Anfahrt zu den Plitvicer Seen


Es ist 6:15 Uhr als ich geweckt werde. Ein kurzer Blick aus dem Fenster sagt mir, heute regnet es mal nicht! Mehr will ich ja gar nicht!

Ne halbe Stunde später bin ich am Auto. Es ist frisch und die Scheiben sind beschlagen von Tau. Das stört aber nicht weiter, einmal kurz Scheibenwischer an, und los geht‘s. Natürlich bin ich, wie immer, viel zu früh dran, als ich an der Schranke vom Plitvicer-Seen-Parkplatz ankomme. Der Park Ranger kommt auch erst gerade eben und schaltet die einzelnen Lichter an. Ich hab ja noch 8 Minuten.

Plötzlich ein Schock! Ich glaub, ich habe im Hotel meinen 8er-Graufilter vergessen. Ohne 8er keine Langzeit-Belichtungen. Obwohl´s noch nicht mal 10 Minuten sind bis zum Hotel, bin ich richtig im Stress. Schließlich sind‘s ja auch wieder 10 Minuten zurück! Dabei wollte ich doch einer der ersten sein, der heute durchmarschiert. Später – so habe ich schon häufig gelesen, seien so viele Touristen da, dass es gar keinen Spaß mehr macht.

Als ich meinen Fotorucksack vom Rücksitz nehme, dann die Erleichterung. Da liegt er ja, der 8er. Mensch Rüdiger, sei doch nicht immer so ein Stresser.

7:00 Uhr. Ich hab´ den Wagen geparkt und geh über die Fußgänger-brücke rüber zum Eingang 1. Es ist lausig kalt. Die Karte vom Eingang gibt einen guten Überblick über die 16 Seen. Sehr gut sieht man auch den enormen Höhenunterschied zwischen Proscansko jezero (im Bild ganz links) und Novakovica brod (im Bild rechts, wo der von oben kommende Fluss, die Plitvica, in die unten quer verlaufende Korana stürzt. Wenn man‘s ganz genau nimmt, stürzt die Plitvica aber nicht in die Korana, sondern in den Novakovica brod. Erst wenn das Wasser dort heraus läuft, spricht man von der Korana). Der Höhenunterschied beträgt immerhin 130 m.

Park-Plan

Der Rundweg beginnt

Ich kaufe mein Ticket. Das kostet 110 Kn/16,60 € und dann passiert`s. Just genau in diesem Moment ist die Batterie in meiner Kamera alle. Zum Glück habe ich ja noch zehn weitere dabei. Insofern kein Drama. Es ist aber einfach nur nervig, dass ich den Rucksack ab und wieder aufziehen muss, dabei wollte ich doch jetzt einfach nur los wandern.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16