Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Anhalter Bahnhof neu 2023 – 4-01-01


Das Tunnelhaus am Behrmann-Platz – Erster Versuch


Und wie mache ich das mit der Hochbahn, die westlich des Marktplatzes vorne an der Anlagenkante verläuft? Die lasse ich – ähnlich wie das in Berlin beim »Tunnelhaus« zwischen Dennewitzstraße und Bülowstraße realisiert ist – einfach in einem Haus verschwinden. Im Eckregal dahinter ist Platz für zwei 35 cm lange Stumpfgleise, sodass ich dort meine beiden ETA 177/180 Wittfeld-Akkutriebwagen, die ersatzweise auf meiner Hochbahn fahren, komplett verstecken und damit locker einen Pendelverkehr durchführen kann.

Doch das Tunnelhaus zu fertigen ist heikler als ich gedacht habe. Einige Dinge machen die Sache sogar richtig schwierig:

Außer in der Vertikalen ist das Haus, durch das die Gleise geführte werden sollen, nämlich an keiner Stelle rechtwinklig.

  • Der Winkel zwischen der Bäckerei (dem am weitesten rechts stehenden Haus auf der Marktplatz-Platte) und dem Tunnelhaus beträgt in der Horizontalen 120°.
  • Das unter dem Regalbrett eingeklemmte Haus darf die Herausnahme der Marktplatz-Platte auf keinen Fall behindern.
  • Beim Herausnehmen der Marktplatz-Platte, darf das die Tunnelahaus auf kei-nen Fall stören oder gar beschädigt werden.
  • Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Hausdurchfahrt ist, dass sie kein „Scheunentor“ werden soll, weshalb ich das Lichtraumprofil sehr, sehr klein wähle.

Deshalb habe ich mit zusammengeklebten Holzstückchen erst mal eine Art „Lehrgerüst“ zusammengepfriemelt, welches direkt an die Bäckerei anschließt und vor allem senkrecht über den Gleisen steht.

Die Front habe ich mir dann lasern lassen. Auch wenn es mir noch nicht optimal gefällt, bin ich der Ansicht, dass sich das Holzhaus zumindest von der Art her einigermaßen bei den anderen Häusern einfügt. Wenn jetzt noch Fenster-Umrandungen, Dachrinne, Fallrohr und Werbung rankommen und die Fassade matt gestrichen ist, dann dürfte das passen. Die rechte Seite vom Dach muss dann, wenn der Leim trocken ist, noch angepasst werden.

Alles in allem bin ich mit dem Tun-elhaus und überhaupt damit, wie die rechte Kehrschleife mittels eines fiktiven Marktplatzes kaschiert werden konnte, zufrieden.


03-12-01 04-02-01 →
Tab.1 Tab. 2 Tab. 3 Tab. 4 Tab. 5 Tab.6 Tab. 7 Tab. 8 Tab. 9 Tab.10
VOM VERSUCH, DEN ANHALTER BAHNHOF IN SPUR N ZU BAUEN