Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Anhalter Bahnhof neu 2023 – 3-07-03


Kleben der Pfeiler der Hochbahnbrücke


Die H-förmigen Pfeiler


Dann geht es los mit Kleben. Zumindest versuche ich es. Meine ersten „Pfeiler“ sind die H-förmigen Pfeiler 3 und 4, also die unmittelbar neben der Fernbahnbrücke.

Die 3mm-Distanz-Stücke zwischen den Träger-Profilen muss ich nicht lasern lassen. Dafür kann ich auch fertige 3 x 1 mm Buchenholzleisten hernehmen, was billiger ist. Diese werden zwischen die Flansche der Doppel-T-Träger geklebt, was ein ziemliches Gefummel ist. Man kann nämlich immer nur einen Steg kleben und muss dann etwa 1 Stunde warten, bis der Leim abgebunden hat. Auch wenn es nicht so aussieht, aber jeder einzelne Pfeiler hat zwischen den Flansch-Blechen 12 Stege.

Sollten einzelne Stützen der Pfeiler unten noch etwas in der Luft hängen, ist das nicht weiter tragisch, denn unter den Stützen „Landschaft“ aufzufüttern ,ist ein Leichtes, schwieriger wäre es, die Pfeiler im Nachhinein unten kürzen zu müssen. Das würde u.U. bedeuten, dass man einen komplett neuen Pfeiler machen muss.

Auch ohne weitere Bearbeitung machen die Teile (zumindest auf mich) bereits jetzt einen Mords-Eindruck. Ich muss sie einfach mal unter der Hochbahnbrücke einklemmen. Höhe passt, Breite passt, Optik passt.

Die Farbe der Hochbahn-Pfeiler


Da es aus der Hoch-Zeit des Anhalter Bahnhofs nur Schwarz-weiß-Bilder gibt und die Stützen der Hochbahn heu-te grau sind, weiß ich nicht, welche Farbe meine Hochbahnstützen haben sollten.

Wenn ich die Pfeiler zunächst mal mit der Hammer-Farbe „shady green B70“ (davon habe ich eine riesige Dose) streiche und dann mit Acrylfarbe aus der Tube „simply Acrylic Raw Umber 247“ (die habe ich wahrscheinlich von Ricks) „verdrecke“, könnte das nicht schlecht aussehen.

Irgendwie gefällt mir das aber nicht. Mir scheint, dass die „Leim-Schlieren“ den Pfeiler zu glänzend machen. Meiner Meinung nach muss die Farbe der Pfeiler (wie übrigens alles auf der Modelbahn) „stumpf“ wirken.

Ein weitaus besseres Ergebnis als mit „Shady Green B70“ habe ich erhalten, als ich „Goya Acrylic 84121 Grüne Erde“ (ohnehin meine Modellbahn-Lieblingsfarbe) im Verhältnis 2:1 mit „Simply Acrylic Raw Umber 247“gemischt habe. Der Anstrich ist viel matter und er hat (zumindest für mich) auch den Anschein von etwas Rost. Offenbar muss ich die Farben (damit sie stumpfer daherkommen) beim Streichen immer mischen.

Sämtliche Seiten sind einzelnen Tableaus mit jeweils 12 Kapiteln zugeordnet.
Die gelbe Markierung  unten zeigt an, zu welchem Tableau die momentan geöffnete Seite gehört.
Zur vorherigen/nächsten Seite kommen Sie, wenn Sie in der folgenden Zeile den nach links/rechts zeigenden Text oder Pfeil anklicken.

03-07-02 03-07-04 →
Tab.1 Tab. 2 Tab. 3 Tab. 4 Tab. 5 Tab.6 Tab. 7 Tab. 8 Tab. 9 Tab.10
VOM VERSUCH, DEN ANHALTER BAHNHOF IN SPUR N ZU BAUEN