Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Anhalter Bahnhof neu 2023 – 2-06-01


Die Hochbahnbrücke am Landwehrkanal – 4. Versuch


Ich weiß nicht, wie lange ich an meiner Hochbahnbrücke nun schon rumwurstle. Immer wieder stimmt irgendwo etwas nicht. Mal fluchten die Brücken-Enden nicht mit den Auflagern, mal sind einzelne Brückenelemente zu lang oder zu kurz. Wieder ein anderes Mal stehen Brückenpfeiler im Landwehrkanal und schließlich können am Halleschen oder Tempelhofer Ufer keine Autos fahren, weil dort Stützpfeiler mitten auf der Straße stehen.

In jedem Fall aber passt die Hochbahnbrücke nicht dorthin, wo sie eigentlich hinpassen sollte.

Immer wieder musste ich daher die Brücke abreißen. Auch nach 6 Jahren und unzähligen weiteren Versuchen (die ich hier gar nicht alle wiedergeben möchte), sehe ich keine Chance, die Hochbahnbrücke jemals zu vollenden. Dabei hat mir der Frust über mein Versagen die Sinne inzwischen offenbar so vernebelt, dass ich überhaupt nicht mehr klar denken kann.

Der Geistesblitz


Und plötzlich kommt der Tag, da fällt es dir wie Schuppen von den Augen! Dabei war  die Sache doch von Anfang an so einfach:

Wenn bei der Hochbahn die Verlängerung der asymmetrischen Kasten-Gitterbrücke innen bei der Südwest-Ecke zu lang ist, ich die Verlängerung aber an der Nordost-Ecke außen brauche, warum drehe ich dann die Brücke nicht einfach um 180° um? Sagt mal, kann man wirklich so blöd sein, da nicht gleich daraufzukommen?

Zum Glück muss ich die aus Vollmer-Teilen gekitbaschte Kastenbrücke der Hochbahnkonstruktion also nicht weg-werfen, sondern einfach nur um 180° drehen.

Standen bei den ersten fünf, sechs oder acht Versuchen (ich weiß nicht mehr, wie oft ich eine Brücke gebaut und wieder abgerissen habe) die Brückenpfeiler noch auf den Straßen oder im Wasser, besteht das Hauptproblem heute darin, dass die Gleisverläufe im Bereich der Brücken-Widerlager entweder nach links und rechts oder nach oben und unten abknicken. Nicht viel, aber immerhin so viel, dass die darüber fahrenden Züge entweder entgleisen oder deren Wagen abkuppeln. Mit der 180°-Drehung bin ich dem Ziel, irgendwann die Hochbahn-Brücke doch noch fertig zu bekommen, sicher einen ganzen Schritt näher gekommen.


Sämtliche Seiten sind einzelnen Tableaus mit jeweils 12 Kapiteln zugeordnet.
Die gelbe Markierung  unten zeigt an, zu welchem Tableau die momentan geöffnete Seite gehört.
Zur vorherigen/nächsten Seite kommen Sie, wenn Sie in der folgenden Zeile den nach links/rechts zeigenden Text oder Pfeil anklicken.

2-05-02 2-07-01
Tab.1 Tab. 2 Tab. 3 Tab. 4 Tab. 5 Tab.6 Tab. 7 Tab. 8 Tab. 9 Tab.10
VOM VERSUCH, DEN ANHALTER BAHNHOF IN SPUR N ZU BAUEN