Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Anhalter Bahnhof neu 2023 – 2-04-02

Gehwege für den Marktplatz


Die auf Straßenniveau angelegten Gehwege wirken- wie damals die Hintergrundhäuser – irgendwie flach. Auch diese sollten dreidimensional sein. Nur durch die dreidimensionale Ausgestaltung (und sei sie noch so klein) rücken diese Gehwege einfach deutlicher ins Licht. Und genau das scheint es zu sein. Alles, was man auf einer Modellbahn darstellen möchte, lebt dadurch, das man versuchen muss, mit Licht und Schatten zu spielen. Das ist der ganze Trick.

Insofern müssen nur die Gehwege etwas höher sein als die Straßen, dann ist die Illusion perfekt. Also lass ich die Gehweg-Flächen erneut ausdrucken und klebe sie auf 1-mm-Flugzeugsperrholz (ich hätte auch 1mm-Graupappe nehmen können, was wesentlich billiger ist). Die etwas höheren Gehwege wirken nun schon erheblich besser. Wenn ich jetzt noch (ebenfalls mit copy & paste) Schachtdeckel auf Platz und Gehwegen sowie Gullys am Straßenkandel positioniere, dann wird das richtig toll.

Leider wölben sich die massiv mit Holzleim eingestrichen Bordsteinkanten aber immer wieder nach oben, sodass ich diese längere Zeit mit meiner ganzen Büchersammlung belasten muss. Die Blasen, die sich beim Ankleben mit Holzleim im Kopierpapier bilden, glätten sich mit der Zeit wieder. Allerdings wäre es – so stellt sich später heraus – deutlich besser gewesen, hätte ich das Straßenpflaster mit Pritt-Stift aufgeklebt. Nur bräuchte man da (für einen ganzen Platz) eine ganze Menge.


Sämtliche Seiten sind einzelnen Tableaus mit jeweils 12 Kapiteln zugeordnet.
Die gelbe Markierung  unten zeigt an, zu welchem Tableau die momentan geöffnete Seite gehört.
Zur vorherigen/nächsten Seite kommen Sie, wenn Sie in der folgenden Zeile den nach links/rechts zeigenden Text oder Pfeil anklicken.

2-04-01 2-04-03
Tab.1 Tab. 2 Tab. 3 Tab. 4 Tab. 5 Tab.6 Tab. 7 Tab. 8 Tab. 9 Tab.10
VOM VERSUCH, DEN ANHALTER BAHNHOF IN SPUR N ZU BAUEN

 


/>