Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Anhalter Bahnhof neu 2023 – 1-06-01


Ich habe nicht die Spur einer Ahnung, wie ich die Hochbahnbrücke machen soll


Auch wenn ich in Hamburg Anregungen bekommen habe, komm ich mit der Realisierung meiner Hochbahnbrücke einfach nicht voran. Dabei kann man eine Eisenbahnanlage zum Thema „Anhalter Bahnhof“ ohne die 5 Verkehrsebenen am Landwehrkanal schlichtweg vergessen. Doch solange ich  nicht weiß, wie ich die Hochbahnbrücke realisieren soll, muss ich mich wohl oder übel anderen Dingen zuwenden.

Stadtentwicklung


Ich gehe also weit, weit weg von den konstruktiven Überlegungen und beschäftige mich mit ganz profanen Dingen, nämlich mit der Herstellung von Modell-Häuschen, ganz ähnlich denen, die ich schon zu Beginn meiner Modellbahntätigkeit in der Möckernstraße gebaut habe, seinerzeit, als die Anlage noch im Keller stand.

Da es im Modellbau-Sektor auf dem Gebiet der „Stadthäuser“ nichts anderes gibt (zumindest ist mir nichts bekannt) greife ich auch für mein „Tempelhofer Ufer“ eben wieder auf die altbewährte „Stuttgarter Stadthäuser“ der Firma KIBRI zurück. Mir sind zwar nur 4 verschiedene Modelle bekannt (man bekommt sie auch bei eBay nur noch sehr, sehr selten), aber wenn man Vorder- und Rückseite variiert und die Reihenfolge der Anordnung, dann kann man da schon was machen.

Auch wenn ich jetzt ein paar Häuser aufgestellt habe, geht es mit meinem „Anhalter Bahnhof“ doch nur langsam voran. Es kommt kaum Neues hinzu. Dazu sind es vor allem die astronomischen Preise der Modellbau-Branche, die mich abschrecken, weiterzumachen: Dampfloks für 200, ja sogar 300 € (analog!) und Stadthäuser für mindestens 35 €. Das ist einfach zu viel!

Dazu kann ich’s immer noch nicht verwinden, dass ich seinerzeit für die Laternen an der Fernbahn-Brücke über den Landwehrkanal fast 150 € ausgegeben habe. Und was habe ich nun davon? 5 Laternen habe ich damals bereits beim Einbau geschrottet und 3 irgendwann unterwegs – keine Ahnung, war es beim Hoch- und Runtertragen in den Keller oder jetzt beim Umzug? Jedenfalls leuchten jetzt nur noch vier. Ich bin schon mehr als gefrustet. Aus diesem Tal komme ich nur heraus, wenn ich wieder kreativ tätig werde.

Erste Überlegungen zur Realisierung einer Hochbahnbrücke am Landwehrkanal


Auch wenn die Realisierung der Hochbahnbrücke eine enorme Herausforderung darstellt. wage ich mich heran. Aber warum ist der Bau der Hochbahnbrücke so schwierig?

Dazu betrachten wir uns erst mal den Verlauf der gesamten Hochbahnstrecke: Östlich der Fernbahn (zwischen dem Halleschen Ufer im Norden und dem Landwehrkanal im Süden) verläuft die Hochbahn, auf mehreren Pfeilern gestützt, bis hin zur Möckernstraße hin als Trägerbrücke, und das oberhalb eines freien Raums, der kaum größer ist als die Fahrbahntrasse der Brücke selbst. Viel Platz für Pfeiler bleibt da nicht, schließlich sollen diese weder im Wasser noch auf einer der Straßen zu stehen kommen. Schlussendlich muss der östlich des Landwehrkanals verlaufende Teil der Hochbahnbrücke (bevor die nur 65 cm tiefe Anlage hinten endet) auch noch „die Kurve kriegen“.

Ähnliches gilt für den Hochbahnbereich, der im Westen (also vorne) an die Trapezträger-Brücke anschließt. Auch hier darf kein Pfeiler im Wasser oder auf der Straße stehen. Und auch hier muss die Hochbahn (wie auch auf der Ostseite der Fernbahn) einen starken Linksbogen bewältigen, sodass sie an der vorderen Anlagenkante entlang südwärts verlaufen und irgendwo im Eckregal verschwinden kann. Den kompletten s-förmigen Hochbahnverlauf da also präzise einzupassen, wird angesichts der beengten Platzverhältnisse auf meiner Anlage eine wirkliche Herausforderung

Die Fernbahnbrücke sieht ja gar nicht mal so schlecht aus. Immer wieder stelle ich Züge auf das Gleisvorfeld und die viergleisige Fernbahnbrücke und erfreue mich an deren Anblick.


Sämtliche Seiten sind einzelnen Tableaus mit jeweils 12 Kapiteln zugeordnet.
Die gelbe Markierung  unten zeigt an, zu welchem Tableau die momentan geöffnete Seite gehört.
Zur vorherigen/nächsten Seite kommen Sie, wenn Sie in der folgenden Zeile den nach links/rechts zeigenden Text oder Pfeil anklicken.

1-05-04 1-06-02
Tab.1 Tab. 2 Tab. 3 Tab. 4 Tab. 5 Tab.6 Tab. 7 Tab. 8 Tab. 9 Tab.10
VOM VERSUCH, DEN ANHALTER BAHNHOF IN SPUR N ZU BAUEN – STARTSEITE