Homepage / Suche / Gästebuch / Impressum

Kroatien-Urlaub 2015 – Dienstag, 8.9.2015 – Teil 2/4

Über Land zum Flughafen Zagreb


Es ist 10:15 Uhr. Eigentlich bin ich ja blöd, wenn ich die Autobahn benutzte. Was soll ich denn um 11:30 Uhr schon am Flughafen. Ich könnte eigentlich mal probieren, wie lange es wohl dauern würde, wenn ich unter Vermeidung der Autobahn zum Flughafen fahre. Wozu habe ich denn das Navi? 12:15 Uhr wird angeboten. Wenn ich um 13:00 Uhr das Auto abgeben muss, wäre das doch ideal.

Über Land zum Flughafen Über Land zum Flughafen

Brežani

74 km sind‘s noch bis zum Flughafen. Jetzt bin ich erstmal in Karlovac / Brežani. Im großen Ganzen gibt es hier nur landwirtschaftliche Flächen, keine Menschenseele weit und breit. Aber es ist wunderschönes Wetter.

In Stuniska Selnica beobachte ich dann was Besondere: Ähnlich wie ich es von Delfinen kenne, „reitet“ ein Hund quasi auf der „Bugwelle“ eines Traktors. Bellend rennt er vor dem Schlepper her, schaut sich immer wieder um und scheint sich furchtbar zu freuen, dass der Trecker in nicht kriegt.

In Prkos Lasinjski fällt mir dann auf, dass die Backsteinhäuser größtenteils nicht verputzt sind. Offensichtlich hat man sich nach dem Kroatien-Krieg hier erst mal auf das Wesentliche beschränkt: Vier Wände. Ich weiß zwar nicht, ob ich das richtig interpretiere, jedenfalls deutet aber alles darauf hin.

Prkos Lasinjski

Prkos Lasinjski

Ähnlich wie vorhin in Stuniska Selnica, wo der Hund mit dem Trecker spielte, werde auch ich jetzt von einem Hund verfolgt. Das scheint dem riesig Spaß zu machen. Gleich aber nicht möchte, dass er mir unter die Räder kommt, schalte ich in den dritten Gang und zusehends wird der Hund im Rückspiegel kleiner.

In Pisarovina , 30 km vom Flughafen entfernt, bietet sich die Gelegenheit, ein letztes Mal zu tanken. Die 180 Kn. habe ich Crash gezahlt. Meine ursprünglichen eingewechselten 1660 Kn. sind damit fast aufgebraucht.

Bei Lučelnica muss ich dann nochmal anhalten, weil, wann sieht man schon mal Ziegen auf einer Wiese weiden?

Ziegen in Lučelnica

Ziegen in Lučelnica

Noch eine Viertelstunde bis zum Flughafen und jetzt das! Die Straße ist gesperrt! Rechts ist ein großes Stück weggebrochen, links käme man zwar einigermaßen vorbei, aber die Straße ist gesperrt. Was heißt jetzt bloß „Obilacac“, was auf dem Schild steht? Ich hoffe doch, dass es irgend etwas mit Umleitung zu tun hat, und hoffentlich ist die Umleitung nicht allzuweit. 13:00 Uhr habe ich einen Termin!


< zurück weiter >
KROATIEN 2015 – INHALTSVERZEICHNIS
HAUPTGRUPPE BERICHTE

Einen Kommentar schreiben